Membranfiltration - innovativ und wirtschaftlich

WIR SORGEN FÜR SAUBERES WASSER.

Sauberes, gesundes Wasser durch Membranfiltration

Membranfiltrationsverfahren, wie z.B. die Ultrafiltration sind Filtrationsverfahren zur mechanischen Entfernung von Trübstoffen und Krankheitserregern aus dem Wasser. Dabei kommen bei der Ultrafiltration Filtermembranen mit einer Porengröße von ca. 20nm (Nanometer) zum Einsatz. Zum Vergleich: ein Grippevirus (Influenza) ist ungefähr 120nm groß! Auch Arzneimittelrückstände oder hormonwirksame Substanzen werden durch den Einsatz von Ultrafiltration entfernt. Wichtige Mineralien hingegen bleiben bei diesem Filtrationsverfahren im Wasser enthalten.

Ultrafiltration ist, wie auch andere Membranverfahren, ein rein physikalischer Vorgang. Es kommen keine Chemikalien zum Einsatz - dadurch werden Umwelt und Gesundheit nicht belastet. Direkt hinter der Wasseruhr installiert, entfernt die Ultrafiltrationsmembran mechanisch winzige Partikel wie Bakterien, Zysten oder Parasiten. Durch Nahrungsentzug kann so ein bereits vorhandener Biofilm abgebaut und die Trinkwasserinstalltion nachhaltig vor Verkeimung geschützt werden.

Somit können auch Legionellen aufgrund der feinen Porengröße der Ultrafiltration sicher aus dem Wasser entfernt werden. Legionellen sind Krankheitserreger, die bei immungeschwächten oder vorerkrankten Menschen schwere Lungenkrankheiten (Legionärskrankheit) auslösen können, z. B. durch Einatmen beim Duschen. Legionellen können sich ab einer Wassertemperatur von 20°C sehr schnell in der Wasserinstallation vermehren. Mehr dazu können Sie hier lesen.

Vorteile der Membranfiltration auf einen Blick:

  •  Kein Einsatz von Chemie

 

  • Legionellen und andere krank machende Keime oder Parasiten im Wasser können sicher entfernt werden.

 

  • Das Wasser muss nicht remineralisiert werden, da Mineralstoffe bei der Membranfiltration erhalten bleiben.

 

  • Minimaler Verbrauch von Strom und Wasser.

 

  • Geringe Wartungskosten 

Hier setzen wir Ultrafiltration ein:

LEGIONELLENSCHUTZ IN GEBÄUDEN

Legionellen sind natürlicher Bestandteil des Trinkwassers und stellen u.a. Wohnungseigentümergesellschaften, Pflegeheime, Krankenhäuser etc. vor hohe hygienische, wirtschaftliche und juristische Herausforderungen. Die Ultrafiltration vermeidet den Zustrom von Legionellen in die Trinkwasserinstallation des Gebäudes. Die Ursache von Legionellenaufkeimungen wird somit vollständig beseitigt. Die Hygienisierung des Trinkwassernetzes innerhalb der Gebäudeinstallation kann somit erfolgreich dauerhaft durchgeführt werden.

LEITUNGSWASSER ZU HAUSE

Gesundes Trinkwasser im gesamten Haushalt ist u.a. abhängig von der Herkunft des Wassers, der Jahreszeit sowie den Rohrleitungsnetzen außerhalb und innerhalb von Gebäuden. Dies erklärt mögliche schwankende Wasserqualitäten für gelöste und nicht gelöste Wasserinhaltsstoffe. HEUF Produkte bürgen für eine hoch qualitativ und gleichbleibende Trinkwasserqualität, bieten technischen Kalkschutz sowie Energieersparnisse in der Warmwasserbereitung durch schonende und chemiefreie Filtrations- und Adsorptionsprozesse.

BERGHÜTTEN

Jeder hundertste Haushalt in Deutschland ist nicht an das öffentliche Trinkwassernetz angeschlossen. Diese Haushalte sind auf eine Nutzung von Brunnen-, Quell- oder Regenwasser angewiesen.
HEUF Lösungen für Eigenwasserversorger sichern durch schonende und chemiefreie Filtrations- und Adsorptionsprozesse nachhaltig die Trinkwasserqualität.

PRIVATE BRUNNEN

Jeder hundertste Haushalt in Deutschland ist nicht an das öffentliche Trinkwassernetz angeschlossen. Diese Haushalte sind auf eine Nutzung von Brunnen-, Quell- oder Regenwasser angewiesen.HEUF Lösungen für Eigenwasserversorger sichern durch schonende und chemiefreie Filtrations- und Adsorptionsprozesse nachhaltig die Trinkwasserqualität.

ZAHNARZTPRAXEN

Vorhandene Keime im Trinkwasser, u.a. Legionellen, stellen Dentalpraxen und medizinische Einrichtungen vor hygienische und juristische Herausforderungen. HEUF Produkte und Dienstleistungen sichern voll- ständig die Trinkwasserhygiene im medizinischen Bereich.

RESTAURANT UND GEWERBE

Bakterien und gelöste Wasserinhaltsstoffe innerhalb der vorgegeben Grenzwerte gelten als geduldeter Bestandteil des Trinkwassers. Die Wasserqualität schwankt zusätzlich je nach Herkunft, Jahreszeit und Rohrleitungsnetz. Beides ist im Gewerbebetrieb unerwünscht. HEUF Produkte sind der verlässliche Baustein für eine gleichbleibende Wasserqualität. Wasserverarbeitende Betriebe optimieren so ihre Sorg- falts- und Nachweispflicht für Hygiene und Qualität. Die Abgabe von selbst aufbereitetem Tafelwasser ist wirtschaftlich, ökologisch sowie nachhaltig und führt zu klaren Wettbewerbsvorteilen.

STADTWERKE UND GEMEINDEN

Trübungen und Parasiten in oberflächennahen Wässern, Quellwässern oder Brunnen schränken kommunale Trinkwasserversorger, Wasserbeschaffungsverbände und industrielle Wasserverbraucher in der Versorgungssicherheit ein. Der der Natur nachempfundene, rein physikalische Filtrationsprozess der  Ultrafiltration bietet eine vollständige, sichere und nachhaltige Lösung.